Mayday meets prekär Beschäftigte beim Technikmuseum

Mayday-Sprechblasen und BesucherbetreuerInnen des DTMB
Nach massenhafter Nichtverlängerung von Arbeitsverträgen wehren sich die BesucherbetreuerInnen im „Deutschen Technik Museum Berlin“ (DTMB) gegen ihre prekäre Beschäftigung. Im Januar dieses Jahres wurde ein Betriebsrat gewählt. Am vergangenen Mittwoch hat er die erste Betriebsversammlung einberufen und dabei öffentlichkeitswirksame Maßnahmen angekündigt. Heute hat die erste spontane Kundgebung am Museum in Kreuzberg stattgefunden. Das Mayday-Bündnis überbrachte Grußbotschaften und beteiligte sich mit den bereits bekannten Sprechblasen unter dem Motto: be.STREIK.berlin
Auch dieses Jahr wird es am 1. Mai wieder eine Mayday-Parade gegen prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen in Berlin geben. Im Vorfeld sollen soziale Kämpfe, wie der im DTMB unterstützend begleitet werden.


1 Antwort auf „Mayday meets prekär Beschäftigte beim Technikmuseum“


  1. 1 Aktuelle Entwicklungen im Deutschen Technikmuseum Berlin « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 29. März 2008 um 22:20 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.