MAYDAY, MAYDAY! Sarko und Angie die Show verderben!

mayday_karlspreis
Am ersten Mai wird Angela Merkel in der alten Kaiserstadt Aachen mit dem EU-Oscar ausgezeichnet, dem Internationalen Karlspreis. Nicolas Sarkozy wird ihr Festredner sein. Eine Laune des Kalenders will es, dass in diesem Jahr der Arbeiterkampftag mit dem christlichen Himmelfahrtstag zusammenfällt, dem Tag, an dem der Preis der Eurokratie in Aachen traditionell verliehen wird.
Das Duo beglückwünscht sich selbst dazu, die EU nun vollkommen abgeschirmt zu haben von den sozialen Forderungen der Menschen, die nach einem Ende der Religion des Freien Marktes in Europa verlangen. Das neue europäische Herrscherpaar verwandelt den Kontinent in einen Polizeistaat und würde am liebsten die ketzerische Bedeutung des Maifeiertags samt der anarchistischen und sozialistischen Traditionen Europas ausradieren.
In diesem Jahr stoßen zwei Welten gegeneinander: die globale Bewegung gegen schwer bewaffenete Regierungen, Graswurzelnetzwerke und besetzte Sozialzentren gegen die EU-Macht, die utopische Gesellschaft gegen den kapitalistischen Markt, das radikale Europa der Vielfältigkeit gegen das konservative Europa der Eliten.

Wir wollen den Mächtigen die Party verderben und unsere eigene Party feiern: die EuroMayDay-Paraden in über zwanzig Städten, als transeuropäische Demonstration aller Prekarisierten und MigrantInnen gegen ein repressives Sozialsystem, gegen Diskriminierung und Grenzkontrollen.

Wir, das EuroMayDay-Netzwerk, können es nicht akzeptieren, dass der Maifeiertag in den Himmelfahrtstag zur Ehrung der beiden scheiternden HerrscherInnen des christlichen NATO-Europas verwandelt wird. Wir lehnen Karl den Großen als Symbol Europas ab, wie wir den Neoliberalismus der Barroso-Kommission und den Monetarismus von Trichets Zentralbank verurteilen.

Wenn man uns zwingt, in der Hölle des Prekariats zu leben, wollen wir die EU-Eliten von ihrem Himmel herunterholen. Nicht verpassen: Protestiert gegen das europäische Herrscherpaar! Entlarvt ihre autoritäre Arroganz! Schließt euch den Vielen an, die nach Aachen (an der belgisch-niederländischen Grenze) zu einem der stärksten Proteste gegen den Kern der Euromächtigen kommen wollen! Zeigt Angie und Sarko, wozu die europäische Bewegung gegen Neoliberalismus und Militarismus fähig ist! Kommt zum Karlspreis-Protest und der einzigartigen EuroMayDay-Parade, die von Kollektiven aus Aachen, Lüttich, Maastricht und anderen Orten der Region organisiert wird. Unterkunft und Volxküche vor und nach dem Tag des Protests und der Parade werden organisiert.

AktivistInnen, HackerInnen, KünstlerInnen, GewerkschafterInnen, migrantische Organisationen, Schwulen- und Lesbengruppen, kritische RadfahrerInnen, Medienkreative, radikale Linke aller Farben – rote, schwarze, grüne, pinke, lilane, silberne – kommen nach Aachen und zu den anderen EuroMayDay-Paraden und kämpfen gemeinsam!

Der 1. Mai in Aachen:

* vormittags: EuroMayDay-Protest am Rathaus, wo Merkel und Sarkozy den Karlspreis zelebrieren
* mittags: EuroMayDay-Parade durch Aachen
* abends: große EuroMayDay-Party

Keine Grenzen, keine repressives Sozialsystem, keine Prekarität!

Macht mit bei den MayDay-Paraden, auch in Berlin, Kopenhagen, Hamburg, Lissabon, Mailand, Malaga, Maribor, Tokyo und vielen anderen Städten!

check http://euromayday.karlspreis.info/
and www.euromayday.org for more information!