Archiv der Kategorie 'Mayday'

Danke! Merci! Thanks! Gracias! Spacibo!

nö
Ein paar Tage sind nun seit der Mayday-Parade vergangen. Zufrieden und voller Lust auf das nächste Jahr und die Zeit bis dahin blicken wir auf den 1. Mai zurück. An dieser Stelle möchten wir aber noch einmal die Gelegenheit nutzen und Danke! sagen.
Ein riesiges Danke geht an all diejenigen, die den Tag zu einem wahren Feier- und Kampftag der Lohnabhängigen und sonstwie Unterdrückten gemacht haben. Danke an alle HedonistInnen, an alle aufbegehrenden Jugendlichen, an die Flüchtlinge aus Berlin und Brandenburg, an alle prekär Beschäftigten und Studierenden. Ihr wart richtig viele und ihr wart super! (mehr…)

3. Mayday-Parade in Berlin

Nun ist es schon wieder vorbei: Der dritte Mayday in Berlin fand mit bis zu 7000 Teilnemer_innen statt. Natürlich gibt es unzählige Eindrücke vom 1. Mai, aber um es kurz zu halten: Es war toll!

Eine erste Einschätzung könnt ihr auf indymedia lesen.Und wie üblich: Während einige dem 1. Mai ein Politisches Comeback bescheinigen und offenbar die Diskussion über Proteste gegen die zunehmenden prekären Arbeitsverhältnisse begonnen hat, wagt der Politologe und Aktivist Peter Grottian Verbesserungsvorschläge für die Mayday-Parade im nächsten Jahr vorzubringen.

Neue Ideen wurden aber auch schon in diesem Jahr umgesetzt. Frei nach dem Slogan der zapatistischen Rebellion schreiten auch wir fragend voran. So hat die Gruppe FelS (Für eine linke Strömung) dieses Jahr unter dem Motto Die drei ??? eine Umfrage durchgeführt, bei der unsere eigenen Lebensbedingungen in den Vordergrund gerückt werden sollten. Mit Fragebögen und Interviews wurden Antworten auf die Lenbensrealitäten den Teilnehmenden, Gemeinsamkeiten und Widerstandsmöglichkeiten gesucht. Es ging darum herauszufinden wer wir – diejenigen auf der Parade – sind, wie wir uns ein schönes Leben vorstellen, wie dieses verwirklicht werden kann und was uns daran hindert das zu tun. Im Laufe der nächsten Monate soll es ein Auswertungs- und Diskussions-Treffen zu dieser Selbstuntersuchung geben. Nähere Infos demnächst hier.

Bilder von der Parade sind hier anzuschauen:

Umbruch Bildarchiv
Indymedia
Flickr1
Flickr2
Flickr3
Flickr4
Video freundeskreis videoclips
Ein Video der Samba-Band
Ein Radio Interview mit Philipp Stein einem Sprecher des Berliner Mayday-Bündnisses

Falls ihr uns eure Eindrücke schildern wollt, dann schreibt uns oder kommt zu unserem offenen Bündnistreffen am 13.Mai 2008 ab 19:30 im Versammlungsraum im Mehringhof (Gneisenaustr. 2a, Kreuzberg).

Die weiteren nächsten Termine:

7.5.08. 20:00 Zielona Gora, Grünbergerstr. 73
1968 und die ArbeiterInnen in Europa, Buchvorstellung mit Bernd Gehrke

9.5. 19:30 Cafe Größenwahn, Kinzigstr. 9
Heuschrecken sind keine Lösung, zur Kritik an einer falschen Kapitalismusvorstellung: mit Lothar Galow-Bergemann und TOP Berlin

16.05. 23:30 Festsaal Kreuzberg, Skalitzerstr. 130
„Bordercrossing“ Antira-Soliparty mit Brockdorff Klang Labor // Michael Placke // cath’n‘dan // Herr Süss & Herr Sauer // Christin & Ultraviolett

24.05. 18:00 Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4
Ich Be-Streik Mal, oder? Workshop zu Streiken in prekären Zeiten

Redebeiträge auf dem Mayday am 1. Mai in Berlin
(mehr…)

MAYDAY, MAYDAY! Sarko und Angie die Show verderben!

mayday_karlspreis
Am ersten Mai wird Angela Merkel in der alten Kaiserstadt Aachen mit dem EU-Oscar ausgezeichnet, dem Internationalen Karlspreis. Nicolas Sarkozy wird ihr Festredner sein. Eine Laune des Kalenders will es, dass in diesem Jahr der Arbeiterkampftag mit dem christlichen Himmelfahrtstag zusammenfällt, dem Tag, an dem der Preis der Eurokratie in Aachen traditionell verliehen wird. (mehr…)